Linksammlungen zu euren genähten Werken

Sonntag, 10. Januar 2010

wie ich den Jadela Schnitt abgeändert habe

zeige ich euch wie versprochen jetzt:

da der Armausschnitt viiiiieeel zu weit war und so bewirkte das beim heben der Arme der Mantel an den Oberarmen ganz unangenehm spannte (und ausserdem auch nicht hübsch aussah)

habe ich den Armausschnitt deutlich verkleinert

auf dem Bild liegt das Original Jadela Vorderteil oben (türkise) und der neue Schnitt unten (braun)



ausserdem habe ich den Schnitt in Gr.M etwas verschmälert,also die vordere Mitte 2-3 cm nach innen verlegt



und dann noch die Schulter etwas begradigt-
hier liegt der neue Schnitt oben,damit man es besser sieht

sieht angezogen einfach besser aus und trägt zum besseren Sitz bei



wenn man den Armausschnitt verkleinert muß der Ärmel natürlich auch angepasst werden:

dazu habe ich zuerst den original Ärmel in Gr.M unten weiter gemacht,denn das Original war viel zu eng

ach und länger hab ich ihn auch gemacht,aber das ist Geschmackssache (ich mag überlange Ärmel,ansonsten hätte die Originallänge gereicht )



dann habe ich den neuen,verbreiterten Original Ämel mehr oder weniger mittig gefaltet (was ja nicht wirklich geht,da der Ärmel ja nicht auf beiden Seiten gleich ist)also so das die Spitzen die nachher unter der Achsel sind aufeinander liegen(dann steht oben an der Rundung eine Seite höher als die andere)



Original liegt wieder unten und der neue Ärmel in braun oben,der neue ist nun im Bruch und auf beiden Seiten gleich und das bedeutet das ihr das Rückenteil genauso wie das Vorderteil zeichnen müsst (also von der Form her,natürlich ohne Tasche und nur bis zur hinteren Mitte)

so hat man also im Grunde einen ganz neuen Schnitt
(ich habe ja auch die Kaputze noch verändert und ausser den Taschen und der hinteren Rundung unten ist vom Original nix übrig geblieben)

der neue Schnitt ist dann eine Mischung aus Gr.S/M
ich trage sonst in warmen Jacken gerne Gr. 38 damit noch eine Fleecejacke drunter passt,aber ansonsten hab ich eher Gr.34/36

einen Schnitt anzupassen ist im Grunde ganz einfach ,macht aber recht viel Arbeit

ich selbst bin da gar nicht so talentiert wie manche von euch meinen,denn ich habe mir das meiste von bereits vorhandenen Jacken/Mänteln die gut passten abgeguckt oder ausgemessen oder sogar auf durchsichtiger Folie abgemalt und so dann den neuen Schnitt erstellt

das an sich hat schon Stunden gedauert und dann habe ich etliche Male probe genäht,bis der Schnitt nun so fertig ist

dazu habe ich übrigens die ganz billigen Fleecedecken für 2 oder 3 Euro,die es an jeder Ecke gibt,oder alte Bettwäsche genommen und nur den Grundschnitt genäht um den Sitz zu überprüfen

der Schnitt ist genau auf mich angepasst,daher müsst ihr selbst ausprobieren ob ihr alles so übernehmen könnt oder vielleicht nur das ein oder andere Detail

ich hoffe nur ich habe es so erklärt das man alles verstehen kann,denn auch das ist nicht gerade meine Stärke *grins*

falls jemand noch Fragen hat oder ich was vergessen habe,könnt ihr mir einfach mailen

Liebste Grüße Maria

Kommentare:

  1. Mensch Maria, da hast Du dir ja viel Arbeit gemacht! Danke für die tolle Anleitung!
    Toll zu sehen, wie Du das immer so hinbekommst! An sowas trau ich mich noch nicht dran..... - Deine Jacken sind wirklich wunderschön!
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oh suuuuuuper, du bist gerade echt meine Rettung!!! Gerade vor zwei Tagen habe ich mir eine Jadela genäht und war absolut unzufrieden mit den Armlöchern - wie gut, dass ich dich gefunden habe!
    Jetzt habe ich endlich Elan, am 12. schicke Stöffchen aufm Stoffmarkt auszusuchen! Danke, Danke, Danke!!!!

    Liebste Grüße, Caro, die dich ab sofort verfolgt ;D

    http://einzignahtig.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Hätte ich Deine Seite bloß heute vormittag gesehen... Die Ärmel sind eine Katastrophe. Alles neu zuschneiden? Ne, ich mag nimmer... *schnief*. Schöne Jacken hast du gemacht!!!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen